Wie halten Sie Ihre Figur in Form? Diese Frage kennt im Grunde ja jeder! Oft nehmen wir ganz langsam und fast unmerklich zu. An unterschiedlichen Stellen des Körpers. Man könnte nun eigentlich weiterleben wie bisher. Wäre da dann nicht doch irgendwann der kleine oder große Wunsch, die alte Figur so schnell wie möglich wieder zu erlangen!

Maßgeschneiderte Fitnessprogramme mit regelmäßigen Trainingsstunden, Ernährungsumstellung und viel Durchhaltevermögen – mit einem gezielten Programm kann man(n) und Frau, durchaus wieder schnell so aussehen wie vor dem Zunehmen der Körperpfunde. Doch auch bei einem straffen Zeitplan und der Einhaltung der gesetzten „Abnehm- und Fitnessprozesse“, können Fettpölsterchen und störende, schlaffe Haut dann doch immer wieder übrigbleiben.

Eine schonende und effektive Hilfe bietet jetzt Kryoform. Für alle, die wieder schnell in Form kommen wollen, gibt es Kryoform – eine innovative Kälte-Methode, die auch unter dem Begriff Kryolipolyse bekannt ist und die auf sanfte Alternative unerwünschte Fettzellen wegzaubert.

Kryoform – Weg mit dem Fett!

Doch wie funktioniert die Kälte-Therapie? Zunächst sollte man wissen, dass Fett im Körper absolut selbstverständlich ist und als Notreserve in „Hungerzeiten“ dient. Tritt so ein Nahrungsnotstand z.B. im Zuge einer Diät ein, geben Fettzellen den Inhalt ab und schrumpfen bei diesem Vorgang. Da sich beim Abnehmen aber nur die Größe der Fettzellen verringert und nicht deren Anzahl, bestimmen diese also neben Hormonen zum Teil unsere Figur. Das bedeutet: Bleiben nach unzähligen Fitnessstunden Problemzonen bestehen, spricht man von genetisch bedingten Fettzellen-Ansammlungen. Genau diese Fettzellen – selbst im entleerten Zustand, bilden oft unerwünschte Poster.

feuchtigkeit für die haut          Eiswürfel          kryoform-taille          cooling effekt

Mit Kälte für eine bessere Figur

Um diese Fettpolster loszuwerden, muss also deren Anzahl reduziert werden. Während der Kryolipolyse-Behandlung werden überschüssige Fettzellen auf eine schonende, noninvasive Art durch Kristallisierung im Kältsstadium aufgebrochen und zerstört, ohne dabei anderes Gewebe zu beschädigen. Danach werden die behandelten Fettzellen und das Fett, das sich in diesen befindet, vom Körper später einfach abgebaut. Bei der Kryolipolyse werden zwei bis drei Sitzungen im Abstand von einem Monat durchgeführt. Eine Sitzung dauert in der Regel etwa 40 Minuten und ist sehr schmerzarm, sodass weder Schmerzmittel noch Anästhesie notwendig ist. Die Kosten sind abhängig von der Anzahl der Behandlungsareale und der Sitzungen.

Was man unbedingt beachten sollte: Die Kryolipolyse-Behandlung sollte nicht während der Stillzeit und frühestens sechs Monate nach der Entbindung durchgeführt werden.

Straffes Ergebnis

Ein weiterer „Schönheitsmakel“, der nach der Schwangerschaft Unzufriedenheit auslösen kann, ist die schlaffe Haut am Bauch. Hier wird Kryoform in Kombination mit der Radiofrequenz-Therapie eingesetzt, um das Bindegewebe wieder zu stärken. Dabei werden durch elektromagnetische Radiofrequenzwellen Wassermoleküle in den oberflächlichen und tieferliegenden Gewebeschichten des Behandlungsareals in Schwingung versetzt. Diese Schwingung erzeugt Reibung – folglich auch Wärme, die die Neubildung von Kollagenfasern anregt. Das führt wiederum langfristig zu einer natürlichen Straffung des Bindegewebes. Die Kosten sind auch hier abhängig von der Anzahl der Behandlungsareale und der Sitzungen.

Die Kombination macht’s

Bei der Kombination von Kryoform- und der Radiofrequenzbehandlung werden der Stoffwechsel und der Lymphfluss in den Zellen aktiviert. Durch die Stimulierung der Fettzellen werden Fettsäuren ausgeschieden und über Blut- und Lymphbahnen abgebaut. Nach der Behandlung verbessert sich nicht nur die Körpersilhouette sondern auch das Hautbild. Währen der Behandlungszeit sollte man aber trotzdem auf  viel Bewegung und richtige Ernährung achten. Nur so erreicht man das beste Ergebnis!

Kryoform-Institute finden man z.B. in München, Stuttgart, Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Köln und Frankfurt.

 

Verwandte Suchbegriffe:

Share beautiful knowledge!   Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone